Hauptinhalt

Netzelektriker/in EFZ

Netzelektriker/innen bauen, betreiben und unterhalten Anlagen für den Transport elektrischer Energie. Sie sorgen dafür, dass der Strom sicher vom Produktionsort zum Ort des Gebrauchs gelangt.

Im Kabelbau verlegen Netzelektriker/innen Nieder- und Hochspannungsleitungen im Boden. Mit Hilfe von Kabelzugsmaschinen ziehen sie die Kabel in Kunststoffrohre oder Zementkanäle ein. Im Frei- und Fahrleitungsbau befassen sich Netzelektriker/innen mit dem Stellen von Masten, an denen die Stromleitungen für die allgemeine Energieversorgung und für den öffentlichen Verkehr befestigt werden. Im Stationenbau sind Netzelektriker/innen zuständig für die Montage und Wartung von Trafostationen, in denen der Strom von Hoch- und Mittelspannung auf die benötigte Niederspannung umgewandelt wird.

Dauer des Lehrberufs

3 Jahre

Anforderungen

  • Abgeschlossene Volksschule, mittlere Stufe
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Freude am Arbeiten im Freien
  • Schwindelfreiheit
  • Normale Farbsichtigkeit
  • Teamfähigkeit

Arbeitsorte

  • In der Werkstatt
  • Im Freien

Weiterbildung

  • Berufs- und höhere Fachprüfung
  • Fachhochschule

Karriere

  • Netzfachmann/-frau (Berufsprüfung mit Eidg. FA)
  • Dipl. Netzelektrikermeister/in (Höhere Fachprüfung mit Eidg. Diplom)
  • Dipl. Techniker/in HF
  • Elektroingenieur/in BSc FH oder verwandte Fachrichtung

Weitere Informationen

Vereinigung von Firmen für Freileitungs- und Kabelanlagen (VFFK)