Hauptinhalt

Erfolgreiches Bahnsicherungsprojekt für die Bahnlinie Lausanne-Echallens-Bercher (LEB) der Transports Publics Lausannois

Nach der Ausstattung der Bahnhöfe von Assens und Les Ripes hat Kummler+Matter Energie – Verkehr – Telecom, Region West, die neuen Sicherheitsanlagen der Bahnhöfe Echallens und Sugnens am Wochenende vom 4./5. Mai 2019 erfolgreich in Betrieb genommen.

Das Projekt, dessen Inbetriebnahme zusammen mit den Teams der Transports Publics Lausannois erfolgte, ist Teil des Modernisierungsprozesses des Streckenabschnitts Cheseaux – Sugnens und stellt einen wichtigen und unerlässlichen Schritt im Hinblick auf die für den 11. August 2019 geplante Einführung des 15-Minuten-Takts der LEB-Linie zwischen Echallens und Lausanne-Flon dar.

Die in Betrieb genommenen Sicherheitsanlagen umfassen alle Signal-, Schutz- und Bahnverkehrsmanagementanlagen. Zu den Dienstleistungen von Kummler+Matter gehören die Entwicklung, Herstellung, Montage und Inbetriebnahme der gesamten Anlagen inklusive des neuen Stellwerks.

Die Anbindung der Anlagen erfolgt über das Fernbedienungssystem SCTF05-B von Kummler+Matter, das die vollständige Verwaltung der Systeme ermöglicht und in den kommenden Wochen durch ein automatisches Zugleitsystem ergänzt wird. So wird eine vollständige automatische Verwaltung des Bahnverkehrs gemäss Fahrplan ermöglicht.

Die nächsten Schritte im Rahmen der Modernisierung der Linie sind für das Team der Region West von Kummler+Matter die Erneuerung der Sicherheitsanlagen des Bahnhofs von Bercher sowie die des Tunnels der Avenue d’Echallens in Lausanne. Diese Projekte sind bereits heute in der Umsetzung.